Hubble-Weltraumteleskop nimmt schönes Bild von NGC 2906 auf

NGC 2906 liegt im Sternbild Löwe, etwa 145 Millionen Lichtjahre von der Erde entfernt.

Diese Galaxie, auch bekannt als LEDA 27074, UGC 5081 und SDSS J093206.21+082630.3, hat einen Durchmesser von 35.000 Lichtjahren.

Sie wurde von dem in Deutschland geborenen britischen Astronomen William Herschel am 28. Dezember 1785 entdeckt.

Hubble-Astronomen beobachteten NGC 2906 auf der Jagd nach verblassendem Licht von kürzlich in der Nähe aufgetretenen Objekten, die als Supernovae bekannt sind.

“Die blauen Flecken, die man über diese Galaxie verstreut sieht, sind massereiche junge Sterne”, sagten sie.

“Diese Sterne geben heisse, blau gefärbte Strahlung ab, während sie mit einer immensen Geschwindigkeit durch ihren Brennstoff brennen.

“Die orangefarbenen Schwaden sind eine Mischung aus älteren Sternen, die geschwollen und abgekühlt sind, und massearmen Sternen, die anfangs nie besonders heiß waren.

“Aufgrund ihrer niedrigeren Temperaturen geben diese Sterne eine kühlere, rötliche Strahlung ab.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.