‚Star Trek: Lower Decks‘ Comic-Con Panel verspricht mehr Spaß, Cameos und einen überraschenden neuen Charakter

0

Neben der Veröffentlichung eines neuen Trailers für die zweite Staffel von StarTrek: Lower Decks, brachte Paramount+ auch die Darsteller und den ausführenden Produzenten für ein unterhaltsames Panel zur [email protected] Wir haben alle Neuigkeiten und Enthüllungen.

Nachdem das Star Trek: Prodigy-Team fertig war, setzte Lower Decks-Star Jerry O’Connell (Ransom) seine Moderationspflichten fort. Zu ihm gesellten sich Lower Decks-Schöpfer Mike McMahan sowie die Synchronsprecher Tawny Newsome (Mariner), Jack Quaid (Boimler) und Eugene Cordero (Rutherford).

Größer und lustiger

Mike McMahan gab ein Status-Update zur zweiten Staffel (die am 12. August anläuft) und erklärte, wie sie sich von der ersten unterscheidet:

Die zweite Staffel ist lustiger, größer, aber genauso lang… Es ist ein Riesenspaß. Wir geben dem Ton den letzten Schliff, den Spezialeffekten den letzten Schliff, feilen an den Animationen… Es ist einfach ein Riesenspaß. Wir haben am Ende der ersten Staffel auf eine wirklich coole Art und Weise ein Crescendo hingelegt und wir haben noch eine Menge Rechnungen mit den Charakteren und dem, was in der Welt passiert, zu begleichen. Und wir bleiben einfach dran. Es gibt eine tolle Mischung aus ernstem Trek und albernem Trek…

Sie werden einige bekannte Gesichter sehen. Sie werden eine Menge neues Zeug sehen. Die Cerritos macht ein echtes Tamtam. Ich bin so aufgeregt wegen August. Wir leben schon so lange damit und ich kann es einfach nicht erwarten, es mit allen zu teilen. Wenn Sie Star Trek lieben, werden Sie zehn neue Star-Trek-Episoden sehen, die Sie nicht kommen sehen, egal wie sehr Sie extrapolieren, was wir gemacht haben, und ich denke, Sie werden es lieben.

Ein neuer überraschender Sicherheitsoffizier

Nachdem sich Shaxs im Finale der ersten Staffel geopfert hatte, stand die USS Cerritos ohne einen Sicherheitsoffizier da. In einem Interview mit TrekMovie Anfang des Jahres verriet Mike McMahan, dass der neue Sicherheitsoffizier „eine Spezies ist, die wir schon einmal sahen, aber nicht eine, die wir schon einmal in der Sternenflotte gesehen haben.“ Mit dem Trailer und den Bildern, die heute veröffentlicht wurden, haben wir erfahren, dass dieser Charakter ein Tamarianer namens Kayshon ist, der von Carl Tart gesprochen wird. Er wird vermutlich in der zweiten Staffel in der Episode „Kayshon, His Eyes Open“ eingeführt werden.

Die Tamarianer, auch bekannt als die Kinder von Tama, tauchten zum ersten Mal in der klassischen „Star Trek: The Next Generation“-Episode „Darmok“ auf, die den schwierigen ersten Kontakt mit dieser Rasse zeigte, die durch Metaphern kommuniziert. Während des Panels am Freitag sprach Mike über die Einführung des Charakters:

Die Herausforderung, einen tamarianischen Sicherheitsoffizier zu haben, der irgendwie Englisch sprechen kann, aber hauptsächlich in Memen und Metaphern spricht, macht wirklich Spaß zu schreiben…

Mehr Pakleds… und mehr Titan

Das Finale der ersten Staffel beinhaltete auch eine Konfrontation mit den Pakleds, einer unterschätzten Spezies aus The Next Generation, die auf große und gefährliche Art und Weise zurückgekehrt ist. McMahan verriet, dass die Pakleds – die im Trailer zu sehen sind – nun ein wichtiger Teil der Serie sind:

Staffel 2… die Pakleds, wir behandelten sie so, wie die Klingonen in TOS und die Romulaner in TNG waren. Eine Art „Big Bad“, eine Macht, die da draußen ist und mit der man fertig werden muss. Aber denken Sie daran, die Cerritos sind nicht unbedingt für die großen Missionen zuständig. Hin und wieder – weil sie zuerst auf die Pakleds gestoßen sind – werden sie in einige verwickelt. Aber Sie werden sehen, dass der Titan mehr mit Pakleds zu tun hat. Weil die Titan ein bisschen besser ausgerüstet ist und Riker ein bisschen mehr in den Hintern tritt.

Paris, der böse Combs und weitere Cameos in Sicht

Lower Decks ist bereits für lustige Cameos von Star Trek-Veteranen bekannt und Staffel zwei wird diese Tradition fortsetzen. Mike wies auf ein paar hin, die Sie vielleicht im neuen Trailer gesehen haben, versprach aber auch mehr:

Haben Sie Jeffery Combs als den bösen Computer gehört? Wir haben den bösen Combs! Robert Duncan McNeill taucht auf. Wir haben Tom Paris in diesem Jahr. Wir haben noch ein paar andere Leute, die da nicht reingerutscht sind [zum Trailer].

 

 

Share.

About Author

Comments are closed.