Danielle Lloyd, schwanger, lobt ihre Söhne dafür, dass sie Alarm schlugen, als sie zu Hause kollabierte

0

Danielle Lloyd hat ihren Söhnen für ihr schnelles Denken gedankt, nachdem sie zu Hause zusammengebrochen war und sie Alarm schlugen.

Der ehemalige „Celebrity Big Brother“-Star, der mit seinem fünften Kind schwanger ist, wurde ins Krankenhaus gebracht, nachdem ihre Jungs einen Nachbarn um Hilfe gebeten hatten, der die Nummer 999 wählte.

Danielle, 37, wurde gestern Abend mit dem Krankenwagen ins Krankenhaus gebracht und hat sich seitdem bei ihren Jungs, Archie, 11, Harry, 10, George, sieben, und Ronnie, drei, für ihr Handeln bedankt.

Sie sagte zu OK!: „Gott sei Dank haben meine Kinder so schnell gehandelt. Es war wirklich traumatisch. Ich war allein zu Hause mit den Kindern und bekam schreckliche Schmerzen im Bauch.

„Ich ging auf die Toilette und fiel in Ohnmacht, es war so beängstigend.“

Danielle, die mit ihrem Ehemann Michael O’Neill ihr erstes kleines Mädchen erwartet, sagte, dass es ihrem Baby zum Glück gut geht.

Sie erzählte: „Dem Baby geht es gut, Gott sei Dank. Als wir ins Krankenhaus kamen, haben sie viele Untersuchungen gemacht.“

Danielle teilte auch eine Nachricht auf Twitter von ihrer Mutter Jackie, die sagte, sie sei ins Heartland Hospital in Birmingham gebracht worden.

Jackie hatte gepostet: „So dankbar für die Kinder schnelle Entscheidung, um die Nachbarn zu bekommen, für sie, um den Krankenwagen zu bekommen und für die Krankenwagen-Crew und das Personal im Heartland Hospital, um meine Tochter zu kümmern.

„Danke an alle Beteiligten.“

Danielle, die sehr offen damit umgegangen ist, dass sie ein kleines Mädchen möchte, hat sich vor kurzem geäußert, um zu sagen, dass schwangere Frauen nicht dafür kritisiert werden sollten, dass sie eine Geschlechtsumwandlung erleben.

Sie sagte dazu: „Ich denke wirklich, dass über Geschlechtsenttäuschung viel mehr gesprochen werden muss.

„Meine Hebamme sagte mir, dass es eine Ursache für Depressionen sein kann.“

Danielle sagte einmal, dass sie eine Geschlechtsauswahl vornehmen lassen würde, wenn ihr fünftes Kind auch ein Junge wäre.

Die Praxis wurde von der Weltgesundheitsorganisation verurteilt und ist derzeit illegal in Großbritannien, aber Danielle glaubt, es sollte erlaubt sein.

Sie sagte: „Niemand will darüber reden – man wird für undankbar und egoistisch gehalten, wenn man es tut.

„Aber es ist eine Sache – ich habe so viele Nachrichten von Müttern oder schwangeren Frauen bekommen, die mir dafür danken, dass ich es ausgesprochen habe, weil sie sich wie schreckliche Menschen fühlen, wenn sie ihre Enttäuschung darüber ausdrücken, einen Jungen oder ein Mädchen zu haben.“

Share.

About Author

Comments are closed.