S. Afrika meldet die höchsten coronavirenbedingten Todesfälle an einem einzigen Tag

Südafrika meldete am Mittwoch fünf weitere Todesfälle durch das Coronavirus, die höchste Zahl an einem einzigen Tag.

Damit stieg die Gesamtzahl der Todesfälle im Land auf 18, sagte Gesundheitsminister Zweli Mkhize.

Darunter sind zwei Opfer aus dem Freistaat, zwei aus Gauteng und eines aus KwaZulu-Natal. Sie sind zwischen 52 und 77 Jahre alt.

Unterdessen sei die Gesamtzahl der Infektionen auf 1.845 gestiegen, 96 mehr als am Dienstag, sagte Mkhize.

Die Provinz Gauteng hat mit 782 Fällen die höchste Zahl von Infektionen im Land, gefolgt von Western Cape mit 495 und KwaZulu-Natal mit 354 Fällen. Andere sechs Provinzen meldeten am Mittwoch ebenfalls neue Infektionen.

In Südafrika ist die Zahl der COVID-19-Fälle trotz einer landesweiten Abriegelung, die am 26. März um Mitternacht begann, stetig angestiegen, was zu Forderungen nach einer Ausweitung der Abriegelung führte.

Polizeiminister Bheki Cele sagte am Dienstag, dass diesbezüglich bald eine Entscheidung getroffen werde und dass es für die Regierung oberste Priorität sei, die Gesundheit und Sicherheit der Menschen zu gewährleisten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.